Ein Inukshuk ist eine Steinfigur, die in verschiedenen Größen vorkommen kann. Das Wort stammt aus der Sprache der Inuit, im Plural nennt man diese mystischen Gebilde Inuksuit. Über die Generationen hinweg wurden Inukshuk zu Symbolen von Hoffnung, Freundschaft und Ausdruck der Gastfreundlichkeit. Die Steinformationen sind in ganz Kanada von der Küste bis zu den Bergen anzutreffen.

Mit Hilfe der Inuksuit wurden Wege und heilige Orte markiert, vor Gefahr gewarnt und sie wurden bei der Jagd eingesetzt. Für die Inuit hat der Inukshuk eine ganz besondere Bedeutung und es war tabu sie zu zerstören.

Ein Inuksuk mit zwei getrennten Beinen an einem Ufer zeigt einen befahrbaren Kanal an, ein Inuksuk an einem See verweist auf gute Fischgründe, an der markierten Stelle und so weit im See, wie das Steinmännchen vom Ufer entfernt ist.

Bemerkenswert ist die Verwendung von Inuksuk als „Helfer“ bei der Jagd auf Rentiere. Die Inuit bauten Reihen von Steinmännchen mit „Haaren“ aus Rentierflechten; von wenigen Menschen aufgescheucht, wurden die Tiere dadurch direkt auf die Rotte der Jäger zugetrieben, so dass auch kleine Jagdgemeinschaften im weitgehend offenen Gelände schnelle Huftiere erlegen konnten.

 
INUKSHUK - IIANAAQ

Die Inuit Skulptur mit dem Namen Ilanaaq (Freund) ist das Symbol der Olympischen Winterspiele 2010 in Vancouver. Das Symbol entstammt dem Vorbild eines Inukshuk.

Das Logo soll die tiefe Verbindung der Kanadier zu ihrer atemberaubenden Umwelt zum Ausdruck bringen. Es bildet fünf Steine in lebhaften Farben ab, die man sowohl in Natur und Umwelt der Region Vancouver-Whistler wieder findet als auch in ganz Kanada. Grün und Blau repräsentieren Küste, Wald, Berge und Inseln. Rot steht für Kanadas traditionelles Symbol das Ahornblatt und das Gold weckt Erinnerungen an die brillanten Sonnenaufgänge, die zur malerischen Silhouette von Vancouvers Skyline und der schneebedeckten Berggipfel beitragen.

hier geht es weiter

Diese Seite wird zur Zeit umgestaltet. Wie ich mich und meine Zeit kenne, kann das aber Wochen... Monate... oder auch Jahre dauern.

Zur Kontaktaufnahme und um dem deuschen Recht gerecht zu werden:
  Thorsten Waschulewski - m a i l @ w a s c h u l e w s k i . d e